Herzlich willkommen auf meinen möglichst stressfreien Wanderreisen, 

wie fast immer "kracht" um den 3. bis 6.9. das Wetter zusammen: die Temperatur sinkt auf 26 bis 28 Grad für 2 Tage, heuer eher in der Mitte, auf den Sporaden,  bleibt daran hängen und wird bis Oktober fast Tag- und Nachtgleiche, wohltuend. Im Frühjahr den Winter verkürzen, den weißen Sonntag mißachten und  überspringen, im Herbst den Sommer verlängern.  Nach den warmen Tagen im Juni bringen die kommenden 2 Monaten endlich Sommer den wenigen deutschen Reisenden. Es werden gesündere pandemische Wochen, als sie bei uns sein können, eingesperrt in kalten Nächten in den auskühlenden Häusern. 

Die Entscheidungen der Regierungen für die  Rückkehr aus Griechenland nach Hause betreffen nicht die doppelt Geimpften. Wir werden durchgewunken. Spanien ist schon zu 70 %, Dänemark zu 71 % geimpft. Dänemark wird wahrscheinlich bis zum 10. September alle Beschränkungen auflösen. Die Griechen wollten ab Mitte September die Masken festtreten. Noch 12 Tage.

„Impfstoffe dienen drei Zwecken: Der erste besteht darin, eine Infektion vollständig zu verhindern. Die zweite, wenn wir stecken bleiben, um die Infektion relativ mild zu passieren, und die dritte besteht darin, die Wahrscheinlichkeit einer Ausbreitung zu verringern. "Diese Impfstoffe tun es alle 3", stellte er klar. 

Wie er betonte, „sind Impfstoffe immer noch sehr wirksam, basierend auf Daten von 81 % bei den über 80-Jährigen bis 100 % bei den unter 30-Jährigen, um Krankenhausaufenthalte und schwere Erkrankungen zu verhindern. Laut Dänemark liegen die Wirkungsgrade bei über 90 %. "Wir haben im Vergleich zur Alpha-Variante etwas an Effizienz verloren, aber die Effizienz bleibt hoch." 

Professor für Gesundheitspolitik, Elias Mosialos, In naher Zukunft werden wir in unserem Land eine Zunahme der Fälle sehen, wobei das Problem mit den Ungeimpften groß ist, da bis Mitte September 40% der Bevölkerung noch ungeimpft sein werden. Gestern ist gemeldet: 92 % der Angesteckten sind nicht geimpft. 

Nach Lage der Dinge und dem Schutz meines eigenen Lebens werde ich alle Herbstreisen durchführen. Die Impfungen geben den Geimpften Schutz, Entspannung und "normale" Gewohnheiten, wir werden bei Kontrollen einfach durchgewunken. Gibt es noch Neues über Covid? Wir wissen, dass in Attika halb Griechenland wohnt, für wen der Virus gefährlich ist, die meisten Menschen nichts zu befürchten haben durch Impfungen, Masken beim Einsteigen ins Schiff, kluges Verhalten und dem Wissen der Mediziner. Maskenzwang und Abstand schaffen ausreichende Sicherheit beim Betreten der Geschäfte. Die Ungeimpften bleiben übrig. 

Die Serifioten ab 18 Jahren sind seit 9.7. geimpft. Bis heute keine Infektionen bei einheimischen Geimpften: auch in Symi, Nisyros. 

Infektionen:30.8. 2343; 2.9. 2871; 3.9. 2729; 4.9. 2286;5.9. 1291; 6.9. 1765; 7.9. 2807;

2.8.Andros 6, Kos 11; Rhodos 5; 3.9. Andros 2, Kos 14, Rhodos 51, 4.9. Rhodos 42, Tinos 1, Kos 11; 5.9. Kos 11; Rhodos 42;Tinos, Andros 0; 6.9. Kos 12, Tinos 2, Rhodos 29;

Für die Reise nach Serifos - Sifnos übernachten wir in Piräus unweit des Hafens. Vorher treffen wir uns in der Lounge und schlendern dann in die zünftige Taverne mit Außenplätzen. Sonntags gehen wir nach dem Frühstück zum Weltmeisterjet ohne begehbaren Außenbereich nach Serifos, das um 9 Uhr in Serifos anlegt,  oder zur gemütlichen Fähre auch um 7 Uhr bis 11.00 Uhr. Das Gepäck wird abgeholt, wir machen den Erkundungsgang um die übersichtliche Bucht mit allen Geschäften, paussieren in Theodors Taverne, testen so oder so das Meer oder gehen sofort zu den Zimmern und erst dann zum Strand. Wir werden uns schnell einigen.

Stand der Dinge: Für die Wanderreise nach Tinos - Andros 25.9. - 9.10. können wir sofort auf die Inseln weitertuckern, wenn wir uns alle um 16.00 Uhr weitab von Athen in Rafina zu einem Begrüßungsvierterl treffen. Das Schiff legt zur Zeit um 16.30 Uhr ab. Andernfalls übernachten wir in Rafina. Bisher klappt der Plan.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/griechenlandsicherheit/211534