Serifos – Sifnos (10 Wanderungen)  Serifos0

Die Kykladen liegen wie Sprungsteine hingestreut in der Ägäis. Zwei der schöneren Inseln abseits der Touristenströme locken zu den Küsten des Lichts, das sich im Tagesverlauf wie ein  Gazeschleier über die Landschaft legt. Die Orte sind verwinkelte Labyrinthe aus weißen Würfelsteinen und engen Stufenwegen.

Seitdem Perseus das abgeschlagene Gorgonenhaupt der Medusa brachte, ist Serifos wie zu Stein erstarrt. Um eine Felsenkuppe klammern sich die Häuser der Chora. Ihr Anblick und das Panorama von Livadi veranlassen so manche Reisende spontan zum ungeplanten Aussteigen. Die schroffen Berge wirken nur auf der ersten Blick unzugänglich. An vielen Stellen während der vier Wanderungen zwingen weite Ausblicke über die zerklüftete Küste zum Staunen.

Wen die schroffe Fassade beim Anfahren nicht abschreckt, wird verwöhnt von herrlichen Landschaftsbildern. Sifnos gilt als eine der malerischeren Ägäisinseln: gepflegtere strahlendweiße Dörfer, anheimelnde Buchten, freundlich offene Bewohner und eine hervorragende Küche begründen den Ruf.  Vom Elias aus sehen die wie an einer Schnur aneinandergereihten Dörfer aus wie die Schaumkronen des brandenden Meeres. Viele wollen am Ende gar nicht mehr weg, auch wegen unserer charmanten Vermieterin. 

Reisetermin:

25.4. - 9.5. 2020

 


Reiseablauf:

1. - 2.Tag:

serifos sifnos1Ankunft in Athen, mit Bus X 96 nach Piräus bis zur Station "Dimotiko" und der Wegbeschreibung folgen; es sind noch 300 m zum Hotel.


Übernachtung in Piräus

 

2 - 6 Tag:

2,5-stündige Schifffahrt nach Serifos.Serifos

Die Wanderung um den Berg Oros gewährt grandiose Panoramablicke und führt nachmittags hinunter zu Elenis Kapheneion in dieChora.

Wir passieren nur zu Fuß zu erreichende, lauschige Buchten. Der Inselbus transportiert uns zu nahezu unberührten Dörfern.

Nach Besichtigung der ältesten Inselkirche steigen wir zum Meer hinunter, baden, und überqueren eine Hügelkette; unter uns liegt ausgebreitet die zerfranste Küste. Wir durchqueren die Insel zur ehemaligen „Goldgräberstadt“ am Meer.

Übernachtung in Livadi

 

6 - 14 Tag:

Schifffahrt nach Sifnos, sie gilt als eine der malerischeren Ägäisinseln: weiße Dörfer,Sifnos2 noch freundlichere Bewohner, eine hervorragende Küche begründen den Ruf. Das Uno Welterbe Kastro und die Wallfahrtskirche Chrissopigi neben einer Badebucht sind Ziele inmitten der bezaubernden Landschaft.schöne Buchten,  

Im idyllischen Faros tänzeln die Boote auf den silbern glitzernden Wellen der Spätnachmittags-sonne. Die Ausblicke von der vorhistorischen Akropolis sind wie hinunter zum Hafen unerschöpflich. Mit Glück lädt uns zum unvergesslichen Symposion der Pfarrer, und wer widerspricht schon einem Pfarrer.

Übernachtung in Ano Petali

Rückkehr freitags mit Übernachtung in Piräus.

 Reisepreis:

1200 Euro / Person; EZ + 130 €

 Anmeldung:

Rufen Sie mich gerne jederzeit unter Tel: +49 09622 / 2687 oder schreiben Sie eine E-mail