Santorin - Anafi - Ios  (10 Wanderungen)

Dem Sog der Bilder von Santorin kann sich wegen der unzähligen Augenschmeichler kaum jemand entziehen. Mit Geschick und Geschmack haben die Insulaner ihre Insel herausgeputzt zu einer Orgie der Farben und der Sinne. Übersehen dagegen ist noch das romantische Anafi, glücklicherweise. Ios ist nur im Sommer eine Partyinsel.
Diese Wanderreise eignet sich auch für Rentner. Die reine Gehzeit sind 3,5 - 4 Stunden mit gemächlicheren Aufstiegen und weniger gerölligen Wegen. Spaziergänge sind es dennoch nicht.

Auch Ende Oktober sind die Temperaturen bei 22 Grad tags wie abends fast gleich bei Wassertemperaturen von 24 Grad.

Reisetermin:

09. - 23. Mai 2020

Reiseablauf:

1. - 3. Tag:

 

 

 

santorin anafi ios 2Anreise nach Santorin; nach dem Verlassen des überschaubaren Flughafengebäudes nehmen Sie bitte das auf Sie wartende Taxi.

Südlich von Fira erkunden wir auf wenig gerölligen Pfaden und Wegen die Insel. Wir durchstreifen Akrotiri, besichtigen die Ausgrabungen, testen den beliebten Frappé in einer der urigen Tavernen am schwarzen Strand, sobald Sie dem Meer entstiegen sind. Die Küchen sind ehemalige Bootsgaragen. in den Felsen und die Bimssteine gehauene Gewölbe.

Wir steigen auf den höchsten Berg,noch 250 m, der wie überall in Griechenland dem Elias geweiht ist: weit öffnet sich der Blick über Emporio und Akrotiri bis zum Funkturm im Westen. Im Norden gleißen Ias Häuser. Weit hinten im Osten, etwas vor dem Horizont, schwimmt Anafi mit den beiden Trabanteninseln. Während der Annäherung an Emborio ist nicht zu erkennen, welche Überraschungen der Ort bereit hält. Wenn wir uns von Osten nähern, bietet sich ein Blick auf das mittelalterliche Emborion, das ein einziges kahles, nur mit den notwendigsten Öffnungen versehenes finster entschlossenes Gemäuer der Abwehr darstellt. Dreistöckig und mehr sind die Häuserwände, labyrintisch bilden sich die Gassen.  

Übernachtung in Akrotiri am Kraterrand

4. - 9. Tag:

 

 

 

 

 

9. - 12. Tag

 

 

 

 

2-stündige Schifffahrt zum entschleunigten Anafi; "Hmm......Anafi?" Wer dann dort war, schwärmt. Maria holt uns santorin anafi ios 13 am Hafen ab.

Auf schönen Pfaden steigen wir den sanften Hügel hoch und kehren in einer großen Kurve an Nikos zerfallendem Hof vorbei zurück zur Chora. Bevor wir an der Taverne der Pfarrerswitwe  ankommen, passieren wir Panagiottis Felder, nehmen seine Einladung zum Kaffee an, bestaunen später den römischen Sarkophag. Auf leicht steigenden oder sich senkenden Pfaden gehen wir zum Kloster am Fuße des Kalamos.  Spezialität der Insel ist Ruhe, die Gelassenheit der Insulaner und eine gute Taverne.

 Übernachtung in der Chora mit Südbalkon

 Überfahrt nach Ios; 

Der von den Marketinginsulanern gepflegte Ruf einer Jugend anlockenden Partyinsel gilt nur für die zwei Sommermonate. Vorher und danach ist nix los - Ruhe, auf den Pfaden außerhalb der Chora sowieso. Auf ihnen kommen wir nachmittags zur Ausgrabung einer Siedlung aus dem dritten Jahrtausend vor Null. Auf einem alten Pfad zu einer Sandbucht haben wir sie für uns.

 Übernachtung in Ios

 

13. - 15. Tag:

2013.04.25 1779 Santorini SunsetRückkehr nach Santorin; nach Oia kommen alle wegen des Sonnenuntergangs, ein Farbenspektakel in Pastelltönen, dann violett und kühles dunkelblau.

Schifffahrt nach Therasia, dem einsamen Restinselteil, häufig verkannt und wenig bereist, abgetan als frei von Sehenswürdigkeiten. Dabei ist schon das Frühstück ein Spektakel. Im Auf und Ab des Geländes, vorbei an Sandbänken und Felsformationen, Hügeln, Senken und Schluchten erweist sich leicht die Konkurrenzfähigkeit zur großen Insel. Auch hier lohnende Einblicke in Erosionstäler, in deren Falten sich zwei Ortschaften angesiedelt hatten, an beiden Hängen der Täler Höhlenwohnungen, wenige noch bewohnte mit frischen Häuserfronten wie Verzierungen der Höhleneingänge, und außerordentlich die eigenwillig bemalte Hauptkirche. Den späten Nachmittag staunen wir von der schwebenden Wirtshausterrasse hinunter nach Korfos und hinüber zu den wie Gischt sprühenden Dörfer. 

Übernachtung in Oia

 Heimflug

Bezaubert werden Sie sein von dem Gefühl,  in Oia wie über dem Meer zu schweben.

 

Reisepreis:

1250 Euro / Person; EZ + 130 € 

Anmeldung:

 

Impressionen der Wanderungen auf den Inseln Santorin, Anafi und Ios

  • 2013.04.25_1779_Santorini_Sunset
  • santorin-anafi-ios_1
  • santorin-anafi-ios_10
  • santorin-anafi-ios_11
  • santorin-anafi-ios_12
  • santorin-anafi-ios_13
  • santorin-anafi-ios_14
  • santorin-anafi-ios_15
  • santorin-anafi-ios_16
  • santorin-anafi-ios_2
  • santorin-anafi-ios_3
  • santorin-anafi-ios_4
  • santorin-anafi-ios_5
  • santorin-anafi-ios_6
  • santorin-anafi-ios_8
  • santorin-anafi-ios_9